direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Abgeschlossene Projekte

PRoViDE

Bild

Im Rahmen des Projektes Planetary Robotic Vision Data Exploitation (PRoViDE) werden die Daten robotischer Geräte von bereits abgeschlossenen sowie derzeitigen planetarer Missionen erstmals umfassend prozessiert und visualisiert. Dadurch wird eine ergibigere wissenschaftliche Auswertung ermöglicht. mehr zu: PRoViDE

PRoVisG

Künstlerische Darstellung des europäischen ExoMars Rovers auf der Marsoberfläche.
Der ExoMars Rover auf der Marsoberfläche (künstlerische Darstellung).

Das Planetary Robotics Vision Ground Processing (PROVISG)-Projekt: Verarbeitung und Analyse von Bilddaten von planetaren Rover Missionen im Rahmen eines EU Forschungsprojektes in Vorbereitung auf die europäische Rover Mission zum Mars; ExoMars. mehr zu: PRoVisG

Europlanet Joint Research Activities

Logo of Europlanet - Research Infrastructure

Im Rahmen des Projektes Europlanet entwickeln europäische Planetenforscher eine Infrastruktur für die Planetenforschung, um die relevanten wissenschaftlichen Einrichtungen, die Qualität von Modellen, Software Werkzeugen und Dienstleistungen zu verbessern. mehr zu: Europlanet Joint Research Activities

Marco Polo Industrie Studie

Künstlerische Darstellung der Marco Polo Raumsonde auf dem Zielasteroiden.
Künstlerische Darstellung der Marco Polo Raumsonde auf dem Zielasteroiden.

Marco Polo ist eine Mission der ESA, die derzeit im Rahmen des Cosmic Vision Programms auf Durchführbarkeit untersucht wird. Marco Polo soll einen erdnahen Asteroiden anfliegen, auf ihm landen, Gesteinsproben sammeln und zur Erde zurückführen. Vor der Landung soll die Sonde den Körper zunächst umfassend erkunden. An Bord befindet sich u.a. eine Kamera, sowie das Laser Entfernungsmesser LAMP (Laser Altimeter for Marco Polo). mehr zu: Marco Polo Industrie Studie

E.S.PA.C.E

Bild

Das Projekt European Satellite Partnership for Computing Ephemerides hat sich das Ziel gesetzt die Zusammenarbeit im Bereich der Ephemeridenberechnung und der Referenzsysteme für natürliche Satelliten sowie Raumsonden stärken. Dies wird durch die Zusammenführung der Expertise europäischer Forschungsgruppen aus den Bereichen der Raumfahrtforschung und der Raumflugmechanik verwirklicht mehr zu: E.S.PA.C.E

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Fachgebiet Planetengeodäsie
Technische Universität Berlin
Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik
Fakultät VI
Sekr. H 12
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
+49 30 314 23205
+49 30 314 21973 (Fax)